Sollte man das Bett direkt nach dem Aufstehen machen?

Alpaka Bettdecke besser schlafen Bettdecke reinigen Bio Bettdecke Guter Schlaf nicht schwitzen

Von klein auf haben wir gelernt, unser Bett direkt morgens nach dem Aufstehen zu machen. Das Kopfkissen und die Bettdecke sollen ausgeschüttelt und ordentlich auf die Matratze gelegt werden. Doch Claudia Wieland vom Fachverband Matratzen-Industrie rät nun von dieser Angewohnheit ab, da dies der Matratze schadet. Denn nachts gibt unser Körper Flüssigkeit ab, wodurch die Matratze feucht wird. Wird die Bettdecke direkt nach dem Aufstehen auf der Matratze ausgebreitet, kann die Feuchtigkeit aus der Matratze nicht entweichen. Stattdessen soll die Bettdecke zunächst ausgeschüttelt und anschließend einmal umgeschlagen werden, sodass Luft an die Matratze kommt und die Feuchtigkeit entweichen kann. Es empfiehlt sich außerdem, das Fenster kurz zu öffnen. Nach einigen Minuten kann das Bett anschließend wie gewohnt gemacht werden. Des Weiteren ist von einer dicken Tagesdecke abzuraten, da diese die Luftzirkulation erschwert und die Matratze so nicht richtig auslüften kann.

Mithilfe unseren Alpaka Bio Bettdecken von  Rabens organic kann außerdem die Feuchtigkeit, die in die Matratze gelangt, reduziert werden. Denn sowohl die Kapokfaser als auch die Alpakawolle sind thermoregulierend und feuchtigkeitsausgleichend. Die weichen und luftdurchlässigen Bettdecken versprechen somit nicht nur einen erholsamen und guten Schlaf, sondern unterstützen gleichzeitig die Luftzirkulation zur Matratze.


Älterer Post Neuerer Post