Teil 2 Besser schlafen: Tipps für eine erholsame Nacht

besser schlafen Bio Bettdecke Guter Schlaf ruhiger Schlaf

Raumtemperatur, Lichtverhältnisse und Lärmpegel

Nachdem Du Deine „Schlafausrüstung“ optimiert hast, sollte auch Dein Schlafzimmer einer Verbesserung unterzogen werden. Wenn Du eine gute, Wärme-regulierende Bio Bettdecke besitzt, kannst Du problemlos die Raumtemperatur auf 18 °C herunterregeln. Dies ist die optimale Schlaftemperatur, da die Luft nicht zu trocken wird und dennoch nicht zu kalt für einen erholsamen Schlaf ist.

Besonders im Sommer sind dunkle Vorhänge unverzichtbar, da helles Licht die Schlafdauer verkürzt. Zusätzlich verhindern sie, dass Licht von Straßenlaternen und Werbeanzeigen Deinen Schlaf stören. Alternativ kannst Du eine Schlafbrille benutzen, jedoch bedarf es ein wenig Gewöhnungszeit, bis Du mit dieser gut schlafen kannst.
Den Geräuschpegel kannst Du nur bedingt beeinflussen. Behalte jedoch im Kopf, dass die meisten Menschen besser schlafen, wenn es ruhig ist. Schließe das Fenster, um möglichen Straßenlärm zu dämpfen oder benutze Ohrstöpsel.

Überdenke Deine Routinen

Tags

Wenn Du zu den Menschen gehörst, die sich tagsüber lieber auf dem Sofa lümmeln und Serien schauen, solltest Du in Erwägung ziehen mehr an die frische Luft zu gehen. Regelmäßige Spaziergänge in Deiner Mittagspause oder nach der Arbeit könnten Deinen Schlaf erheblich verbessern.
Regelmäßiges Sporttreiben wird Dir ebenfalls helfen durchzuschlafen. Suche Dir einen Sportverein, geh ins Fitnessstudio oder jogge. Alternativ kannst Du ausgedehnte Spaziergänge mit Freunden oder allein machen, um genügend Bewegung zu bekommen.
Es mag seltsam klingen, aber möglicherweise hat Dein Körper durch einen täglichen Mittagsschlaf bereits genug Kraft getankt, wodurch Du abends nicht einschlafen kannst. Lasse Deinen Mittagsschlaf zur Probe weg, um herauszufinden, ob dies Deinen nächtlichen Schlaf positiv beeinflusst.

Abends

In den vier Stunden bevor Du ins Bett gehst, solltest Du kein Koffein zu Dir nehmen, da der Stoff eine müdigkeitshemmende Wirkung besitzt. Auf zu viel Alkohol solltest Du genauso verzichten, weil dieser die Schweißproduktion anregt. Außerdem wird die alkoholbedingte Austrocknung dazu führen, dass Du nachts öfter aufwachst.
Schweres Essen sollte ebenfalls nicht zu kurz vor dem Zubettgehen konsumiert werden, weil Dein Körper hart arbeiten muss, um dieses zu verdauen. Dadurch ist es schwerer, zur Ruhe zu kommen und einzuschlafen.

Kurz vor dem Schlafengehen

Vermeide stressige Situationen vor dem Schlafengehen, um Deinen Körper nicht unnötig in Aufregung zu versetzen. Zudem wird Dir ein Ritual helfen, schneller einzuschlafen. Wie bei der Wahl der passenden Bio Bettdecke musst Du selbst herausfinden, welche Aktivitäten Dir zusagen. Hier einige Vorschläge:

- trinke Hopfen- oder Baldriantee
- meditiere einige Minuten
- machen Entspannungsübungen
- höre leise, beruhigende Musik
- höre ein entspannendes Hörbuch
- mache einen abendlichen Spaziergang
- lüfte Dein Zimmer


Älterer Post Neuerer Post